Jetzt
anfragen
Off-Road Reisen & Automobil Veranstaltungen

das Juwel am Meer

Hotel oder Camp Tour

Noch Plätze frei
experience offroad reisen reiseziele route sardinien 01

20.09 - 26.09.2020
28.02 - 05.03.2021
09.05 - 15.05.2021

Offroad Reisen Sardinien

Sardinien

Wenige Inseln Europas bieten noch ein so ursprüngliches und abwechslungsreiches Off-Road Erlebnis wie Sardinien.

Besonders im Frühsommer ist die zweitgrößte Insel im Mittelmeer ein absolutes Traumziel. Unsere erfahrenen Guides zeigen Ihnen die schönsten Strecken des Landes: Von den türkisblauen Buchten hinauf zu kargen Gebirgsgipfeln, verlassenen Dörfern, jahrtausendealten Ruinen, durch zerklüftete Canyons und einsamen Stränden.

DEINE REISE AUF
EINEM BLICK

REISEPREIS PRO PERSON | Hotel

1.890 €


REISEPREIS PRO PERSON | Hotel

REISEPREIS PRO PERSON | Camp

990 €


REISEPREIS PRO PERSON | Camp

REISEDAUER

7 Tage


REISEDAUER

Fahrzeug

Eigener 4x4 


Fahrzeug

experience offroad reisen reiseziele sardinien 20 experience offroad reisen reiseziele sardinien 11

Highlights Sardinien

  • Spannende Off-Road Strecken durch malerische Landschaften
  • Nationalpark Golfo di Orosei mit seinen einsamen Buchten im Osten von Sardinien
  • Ein wildes und unwegsames Bergland – die Barbagia
  • Verlassene Städte und industrielle Hinterlassenschaften
  • Costa Verde mit ihren 30 m hohen Sanddünen

Reiseverlauf Sardinien


Reiseverlauf Sardinien

1. Tag:

  • Wir treffen uns gegen 10:00 Uhr in einem gemütlichen Cafe in der Nähe von Olbia.
  • Erstes kennenlernen und Vorstellung des Reiseverlaufs.
  • Fahrt durch das „Altiplano di Budduso“ bis kurz vor Siniscola.
  • In endlosen Serpentinen geht es den Monte Albo – dem Weißen Berg, hinauf. Die 40 km lange Strecke gehört zu den schönsten Panoramastrecken Sardiniens. Grandiose Ausblicke garantiert.
  • Campübernachtung im Parco Nazionale del Golfo di Orosei.

2. Tag:

  • Weiterfahrt in Richtung Süden durch den Parco Nazionale del Golfo di Orosei.
  • Wir tauchen immer mehr in die Region Barbagia ein. Verwitterte Hirtendörfer, undurchdringliche Wälder, steile Felsen bestimmen das legendäre Banditenland, rund um den höchsten Gipfel Sardiniens, dem Punta del Marmora.
  • Wir besuchen das Dorf Orgosolo – das stolzeste, misstrauischste, eigensinnigste und berüchtigtste Banditendorf in der Barbagia.
  • Am Nachmittag erreichen wir  Lago Alto del Flumendosa. Der Stausee ist Ausgangspunkt einer der schönsten Strecken im Landesinnern von Sardinien, dem Flumendosa Höhenweg.
  • Campübernachtung in den wilden Bergen der Region Barbagia.

3. Tag:

  • Wir durchqueren weiter die wilde Landschaft der Barbagia und besuchen eine der unzähligen prähistorischen und frühgeschichtlichen Nuraghe Ruinen aus den Jahren 1.800 – 1.500 v. Chr. Weiterfahrt zum Fuße des 1.834 Meter hohen Punta La Marmora.
  • Über den Stausee Lago Omodeo und die in den 50er Jahren verlassene Stadt Santa Chiara, die eigens für den Staudammbau aus dem Boden erbaut worden ist, erreichen wir am Abend die Costa Verde mit Ihren Traumstränden an der Westküste von Sardinien.
  • Wir übernachten auf einem Campingplatz in der Nähe des Meeres.

4. Tag:

  • Start am Morgen und Fahrt zu den Industriedenkmälern von Ingurtosu und Montevecchio im Hinterland der Costa Verde. Verlassene und zerfallene Fabriken kennzeichnen diese zwei Städte.
  • Weiterfahrt durch die sonnendurchglühten Region Iglesiente und das Bergmassiv Monte Linas. Durchquerung Sardiniens und Fahrt zur Ostküste Sardiniens.
  • Campübernachtung in den Ausläufern der Salto di Quirra.

5. Tag:

  • Fahrt in Richtung Norden in die Region Ogliastra. Hier bildet das Gebirge Barrieren, nicht nur verkehrstechnisch sondern auch mental. Über Ulassai, Osini Fahrt bis nach Arzana am Fuße des Monte Idolo. Bei Urzulei erreichen wir wieder den Parco Nazionale del Golfo di Orosei. Von Land her weitgehend unzugänglich, ragt hier die gewaltigste Steilküste im gesamten Mittelmeerraum aus dem Meer.
  • Besuch einer der Traumbuchten der Ostküste – Cala Goloritze oder Cala Sisine.
  • Campübernachtung in den Bergen.

6. Tag:

  • Weiterfahrt durch die wunderbare Landschaft des Parco Nazionale und Besuch weiterer Traumbuchten, die nur auf Offroadpisten zu erreichen sind.
  • Besuch der Stadt Dorgali. Neben dem brühmten Cannonau-Wein genießt der Ort einen guten Ruf für sein Olivenöl.
  • Campingplatzübernachtung am Meer bei Orosei.

7. Tag:

  • Individuelle Rückreise nach Deutschland.

Downloads

Reiseverlauf Hotel 2020

Download Reiseverlauf Hotel 2020

Reiseverlauf Hotel 2021

Download Reiseverlauf Hotel 2021

Reisepreis und Leistungen Hotel

Download Reisepreis und Leistungen Hotel

Reiseverlauf 2020 Camp

Download Reiseverlauf 2020 Camp

Reisepreis und Leistungen Camp

Download Reisepreis und Leistungen Camp