Jetzt
anfragen
Off-Road Reisen & Automobil Veranstaltungen

Island 2020

Trackbook Scouting

04. September 2020

August 2020

Kurs Süd an Bord der MS Norröna.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verschwindet Island langsam am Horizont. Wir trinken unser erstes Bier, sortieren Bilder, Eindrücke und auch unsere Gedanken. Was für ein verrücktes Reisejahr. Eigentlich sollten wir heute Abend unsere Gäste treffen und geplant waren noch ein paar schöne Spätsommer Wochen auf Island – wie eigentlich jedes Jahr.

ABER: Island hat die Corona bedingt die Einreisebedingungen geändert. Jeder der ins Land einreisen möchte muss für 5 Tage in Quarantäne (auch so ein Wort was ich in den letzten Woche viel zu häufig gelesen und gehört habe). Bei zwei geplanten Touren von jeweils 7 Tagen lohnt dies nicht, also entscheiden wir uns die Touren abzusagen. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so sehen es auch alle die mit uns Ihre Reise geplant hatten -Danke an Euch alle die gesagt haben dann machen wir eben 2021 unsere gemeinsame Tour. Wir freuen uns jetzt schon drauf J!

Außerdem haben zumindest wir ja das große Glück gehabt noch vor den verschärften Einreisebedingungen nach Island einzureisen. Wir planen eine Neuauflage unseres Trackbooks Island. Dafür haben alte und auch neue Strecken gescoutet und soviel sein verraten – ein paar wirklich tolle neue Tracks gefunden.

Mit einem sehr schicken roten G Model haben wir uns ins Hochland begeben und Routen die uns empfohlen wurden getestet, Strecken die wir auf Landkarten entdeckt haben abgefahren, neue Bilder für das Trackbook gemacht und Island genossen!

Während einer unserer Fahrten durchs Hochland haben wir überlegt wie oft wir eigentlich schon hier waren und warum wir immer wieder kommen. Auf die erste Frage haben wir keine Antwort gefunden aber auf die zweite gleich mehrere:

Die Landschaft

Das Grüne Moos welches auf der schwarzen Lava wächst, die Schroffheit der Berge, diese unwirklichen Kontraste, tief eingeschnittenen Flusstäler in ihrem natürlichen Verlauf. Auch wenn ich eine Strecke zum 10ten mal fahre entdecke ich immer wieder neue faszinierende Ecken und kann mich an der Schönheit der Natur erfreuen.

Das Auto fahren

Offroad fahren ist im Hochland verboten, man darf nur auf ausgewiesenen Wegen fahren. Je nachdem für welchen ausgewiesenen Weg man sich entscheidet ist das aber mehr Offroad als manch einer sich und seinem Fahrzeug zutraut. Kurz gesagt – ein großartiger Spass!

Die Luft

Wenn nicht gerade ein Sandsturm herrscht, man neben einer Schwefelader steht oder ein Vulkan ausbricht ist sie wunderbar klar.

Die Gegensätze

Wo Anfangen? Bei dem weißen Schnee auf der schwarzen Lava? Dem Wetter? In einer Stunde blauer Himmel mit Sonnenschein, dann  Sandsturm gefolgt von Regen- und Hagenschauer. Den Temperaturen? Bei 2 Grad draußen im 40 Grad warmen natürlichen Pool liegen (und dabei am besten noch Polarlichter beobachten).

Das Licht

Wenn die Sonne durch die Wolken bricht und das Land beginnt zu leuchten, die Farben unwirklich werden und man versucht all diese Eindrücke mit der Kamera festzuhalten – was mir in den seltensten Fällen gelingt.

Die Isländer

Mit ihrem pragmatischen und lösungsorientierten Handeln, ihrer Kreativität und ihrem Witz und ihrer ganz eigenen oft mutigen Art.

Das sind die Punkte die uns spontan eingefallen sind. Und es gibt noch so viel mehr weswegen wir hoffen bald wiederkommen zu dürfen. Während der Wind zunimmt und die MS Norröna den Wellen trotz machen wir uns daran das Trackbook Island zu überarbeiten. Erscheinung Termin ist noch für dieses Jahr geplant. Damit die langen Winterabende genutzt werden können um neue Reisen zu planen. Denn wir gehen fest davon aus das ihr und wir 2021 diese wunderschöne Insel wieder erkunden dürfen.