Expertise in über 100 Ländern.

Feuerland und Südpatagonien

Das andere Ende der Welt

18.01. – 02.02.2019

Nur wenige Gebiete dieser Erde bieten einen ähnlichen Reichtum an unberührter Natur wie Feuerland und Südpatagonien. Hier im äußersten Süden der besiedelten Welt finden sich einige der großartigsten Naturwunder unserer Erde: die Urwälder der Pazifikküste, riesige Gletscher, die in türkisfarbene Seen kalben, windgepeitschte, endlose Pampa und die wilde Einsamkeit Feuerlands.

Nachdem wir in den letzten Jahren immer wieder Nordpatagonien bereist haben, führt uns unsere diesjährige Geländewagenreise in den äußersten Süden den Südamerikanischen Kontinents. Von Punta Arenas aus fahren wir in Richtung Norden zu dem wohl bekanntesten Nationalpark im Süden von Chile dem Torres del Paine. Weiter geht es über den Gletscher Perito Moreno und das Fitz Roy Massiv zur endlosen Pampa Argentiniens bis zur Magellan Straße. Hier verlassen wir den südamerikanischen Kontinent und erreichen “das andere Ende der Welt” – Feuerland.

Nach mehreren Tagen in der faszinierenden Landschafts Feuerlands verlassen wir die letzte Ausfahrt vor der Antarktis und überqueren nochmals die Magellan Strasse und erreichen nach beeindruckenden 14 Tagen unsere Ausgangsstadt Punta Arenas in Chile.

Highlights:

  • Die wilden und atemberaubenden Gletscher Patagoniens
  • Die sturmumtoste Weite der Pampa in Argentinien
  • Chiles bekanntestem Nationalpark dem “Torres del Paine”
  • Fitzroy Massiv  und Cerro Torre
  • Perito Moreno Gletscher
  • Urzeitliche Wälder auf Feuerland
  • Auf den Spuren von Bruce Chatwin und der großen Entdecker
  • Ende der 24.000 km langen Panamericana

Reisepreis: 5.380,00 € pro Person

Aufpreis für Einzelzimmer auf Anfrage

Reiseverlauf

Reisepreis und Leistungen

Verbindliche Reiseanmeldung