Expertise in über 100 Ländern.

Altiplano und Yungas

Bolivien

20.04. – 02.05.2018

Unsere Bolivienreise verspricht ein Höhepunkt für alle zu werden, die es lieben abseits der Touristenpfade Neuland zu entdecken. Von La Paz aus überqueren wir die Anden und fahren hinunter in die Yungas, das bolivianische Amazonas-Tiefland. Dieses noch wenig erschlossene Gebiet mit tief eingeschnittenen Schluchten, reißenden Flüssen und waghalsigen schlammigen Pisten begeistert die wahren Abenteurer unter den Reisenden. Schon die Inkas bauten hier Gold ab und transportierten es über die Anden nach Cusco. Mit unseren Allrad-Fahrzeugen durchqueren wir dieses auch heute noch vom Goldabbau geprägte Gebiet. Über die berühmt-berüchtigte „Road of Death“ erreichen wir La Paz.

Über die Hochebene Altiplano setzen wir unsere Reise zum zweiten Höhepunkt der Reise, dem Salar de Uyuni, dem größten Salzsee der Erde fort. Nach der Überquerung des Anden-Kamms und der Fahrt durch die Atacama-Wüste endet die Reise in Iquique. Diese Reise richtet sich an echte Entdecker. Sie führt teilweise durch touristisch vollkommen unerschlossenes Gebiet. Die Infrastruktur ist wenig entwickelt, die Restaurants und Hotels entsprechen in weiten Teilen nicht europäischen Standards. Durch Bauarbeiten, Erdrutsche und andere Zwischenfälle kann es zu Verzögerungen und langen Umwegen kommen. Wechselnde Klimazonen, schlechte Straßenverhältnisse und große Höhen machen diese Abenteuerreise zusätzlich anspruchsvoll.

Highlights:

  • Titicaca-See und Inka-Pfade
  • Abenteuerliche Fahrt durch das Goldgräbergebiet Boliviens
  • Ruhetag in einer Dschungel-Lodge
  • Befahrung der „Road of Death“
  • Salzsee Uyuni

Reisepreis: 4.350,00 € pro Person 

Aufpreis für Einzelzimmer auf Anfrage

Reiseverlauf

Reisepreis und Leistungen

Verbindliche Reiseanmeldung